Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V

Logo ECC

Das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V. ist ein deutsch-französischer Verein, der Verbrauchern in Europa mit Informationen und Beratung zur Seite zu steht. Der gemeinnützige Verein, der in Kehl bei Straßburg angesiedelt ist, wurde zeitgleich mit der Einführung des Europäischen Binnenmarktes im Jahr 1993 unter dem Namen „Euro-Info-Verbraucher e.V.“ gegründet. Seine Aufgabe ist die „Wahrnehmung der Interessen der europäischen Verbraucher, insbesondere im Hinblick auf grenzüberschreitende Probleme“.

Das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V. ist direkter Ansprechpartner für Verbraucher aus Deutschland und Frankreich: Sie erhalten hier Informationen über Ihre Rechte in Europa und auch Unterstützung bei einer Rechtsstreitigkeit mit einem Händler aus einem anderen EU-Land, aus Norwegen oder Island.

Ermöglicht wird dies durch die öffentliche Förderung Deutschlands, Frankreichs und der Europäischen Kommission.

Seit 2009  war der EU-Parlamentarier Alain Lamassoure Vorsitzender des Verwaltungsrates. Seine Nachfolge hat 2012 der EU-Abgeordnete Dr.Andreas Schwab angetreten.  Im Verwaltungsrat engagieren sich verschiedene Persönlichkeiten aus Politik und Verbraucherschutz, darunter Eric Briat, Leiter des Institut National de la Consommation, Frank Scherer, Landrat des Ortenaukreis, und Jacques Bigot, Präsident der Stadtgemeinschaft Straßburg. Der Verein hat 50 deutsche und französische Mitglieder (darunter 10 EU-Abgeordnete).

Derzeit beherbergt das Zentrum insgesamt fünf Stellen:

Das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V. hat im Jahr 2011 mehr als 57.000 Verbraucheranfragen erhalten, darunter befinden sich 6373 grenzüberschreitende Streitigkeiten. Die Erfolgsquote aller Fälle, die zur Zufriedenheit des Verbrauchers und des Unternehmers gelöst werden konnten, beträgt knapp 70 Prozent.

Ihre Fragen und Anregungen