Das Städtenetz

Landau Festhalle
landau-festhalle.jpg

Vor dem Hintergrund der polyzentralen Struktur des Oberrheinraumes wurde das Städtenetz Oberrhein 2002 auf Initiative der Stadt Karlsruhe als Informations- und Kooperationsplattform ins Leben gerufen, um die speziellen Interessen der größeren Städte im Rahmen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit am Oberrhein einzubringen und die gemeinsamen Potentiale zu bündeln.

Das Städtenetz Oberrhein ist ein freiwilliger und informeller Zusammenschluss gleichberechtigter Partner und umfasst aktuell die Städte Baden-Baden, Basel, Colmar, Freiburg, Karlsruhe, Lahr, Landau, Lörrach, Mulhouse, Offenburg und Strasbourg.

Die politische Steuerung erfolgt durch regelmäßige politische Treffen der Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister oder der von Ihnen beauftragten Mandatsträger. Diese bestimmen einen Sprecher, dessen Funktion zwischen den Mitgliedern wechseln kann. Die Koordination auf der Verwaltungsebene übernimmt eine Expertengruppe mit Vertretern aus jeder Stadt.

Da die Städte mit ihren metropolitanen Funktionen einen wesentlichen Anteil zur Attraktivität und Dynamik der „Trinationalen Metropolregion Oberrhein“ beitragen will das Städtenetz auf der Grundlage strategischer Leitlinien zukünftig ein stärkeres spezifisches Profil entwickeln und gemeinsame Prioritäten und Initiativen unter dem Dach der „Trinationalen Metropolregion Oberrhein“ voranbringen.

Ihre Fragen und Anregungen


name
Bitte rechnen Sie 9 plus 7.

Hinweis

Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung Ihres Kommentars. Die TMO behält sich vor, rassistische, diskriminierende oder gewaltverherrlichende Texte zu löschen.

Ihre E-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht, noch weitergegeben. Bitte beachten Sie, dass Sie alle Felder ausfüllen müssen, um Ihren Kommentar senden zu können. Ihr Kommentar wird vor der Publikation geprüft und ist daher nicht sofort sichtbar.

Es sind noch keine Kommentare vorhanden