Interreg 2 Seas nimmt 4 neue Projekte in die Förderung auf

20.06.2018, 11:18

Der "2 Seas" Begleitausschuss traf sich, um neue Projektvorschläge zu evaluieren. Die Vertreter der Mitgliedstaaten genehmigten vier neue Projekte, womit sich die Gesamtzahl der Interreg 2 Seas-Projekte auf 44 erhöht.

Das “E2C”-Projekt wird in die Forschung zur Umwandlung von Stromüberschüssen in Chemikalien und Kraftstoffe investieren. Durch die Nutzung von Strom aus Erneuerbaren Energien will E2C den CO2-Fußabdruck senken.

 

“Solarise” wird die Umstellung auf Solarenergie in historischen/öffentlichen Gebäuden und Haushalten (insb. von  einkommensschwachen Familien) fördern. Damit unterstützt Solarise die EU dabei, ihr Ziel zu erreichen, bis 2020 20 % des Energieverbrauchs mit erneuerbaren Energien decken.

 

“Grassification” wird einen mehrdimensionalen Ansatz für das häckseln von Mähgut am Straßenrand anwenden, um es zu einer tragfähigen Wertschöpfungskette für eine biologische Kreislaufwirtschaft zu optimieren.

 

“Horti-blueC” wird die Einführung neuer Recyclinglösungen im Bereich der 2 Meere durch nachhaltiges Up-cycling von Agro-, Agrofood- und Fischereirückständen im Gartenbau fördern.

 

Mit der Genehmigung dieser Projekte hat Interreg 2 Seas nun 126 Mio. € aus dem EFRE bereitgestellt. Es stehen noch 115 Mio. € zur Verfügung.

 

Weitere Informationen (auf Englisch)

Zurück

Einen Kommentar schreiben