Alain Beretz wird vom französischen Premierminister mit der Entwicklung von europäischen Universitäten in Frankreich betraut

24.01.2019, 14:25

Alain Beretz wurde von seinen Aufgaben als Generaldirektor für Forschung und Innovation im Ministerium für Bildung und Forschung entbunden, um eine Mission bezüglich europäischer Universitäten zu leiten.  Ziel: Unterstützung der Dynamik französischer Antragsprojekte und deren Förderung bei europäischen Partnern.

"Wir haben die Ambition, bis 2024 rund zwanzig europäische Universitätsnetzwerke zu bilden. Wir müssen in der Lage sein, im großen internationalen Wettbewerb der Hochschulbildung besser, strukturierter und wettbewerbsfähiger zu werden" deklarierte Édouard Philippe am Mittwoch, den 29. August 2018, an der Sommeruniversität der französischen Konferenz der Universitätspräsidenten.

Die Regierung beabsichtigt, dieses Projekt mit einem Budget von rund 100 Millionen Euro zu unterstützen.

Eucor ist ein Modell für eine europäische Universität

Am 12. April 2018 unterzeichneten der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der Präsident der Region Grand Est, Jean Rottner, und Sophie Béjean, Rektorin der Straßburger Akademie (Schul- und Hochschulaufsichtsbehörde), eine Absichtserklärung, die den Ausbau des Eucor-Netzwerks - The European campus zu einer europäischen Universität vorsieht.

Bei dieser Gelegenheit bekundete die Bundeskanzlerin ihre Unterstützung für die Schaffung von europäischen Universitäten und betonte die Bedeutung der fünf regionalen Universitäten am Oberrhein. Diese würden damit, so Merkel, “zu einer beispielhaften Wissenschaftsregion zusammengeführt“.

Zurück

Einen Kommentar schreiben