Umwelt, Energie und Klimaschutz - Forschung, Entwicklung und Innovation

Mikroskope / Copyright J.Luc Stadler
Mikroskope / Copyright J.Luc Stadler

ITADA

Grenzüberschreitendes Institut zur rentablen umweltgerechten Landbewirtschaftung

Das ITADA ist eine Einrichtung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen dem Land Baden-Württemberg (D), der Région Alsace (F) und der Nordwestschweiz (CH) auf dem Gebiet der angewandten Forschung im Bereich rentabler und umweltgerechter Landbewirtschaftung.

Aufgabe des ITADA ist der Schutz der natürlichen Ressourcen, insbesondere des Trinkwasservorkommens von europäischer Bedeutung im Rheingraben, sowie die Erhaltung eines flächendeckenden Netzes landwirtschaftlicher Betriebe durch die Erarbeitung von rentablen und umweltverträglichen Produktionsverfahren für bestehende und neue Kulturen bis hin zu Fragen der Vermarktung der so erzeugten Produkte.

www.itada.org

TRUZ

Trinationales Umweltzentrum (TRUZ)

Unter dem Dach des Trinationalen Umweltzentrums in Weil am Rhein engagieren sich rund fünfzig Umweltinitiativen, Gebietskörperschaften, Institutionen und Unternehmen aus den drei Ländern. Es ist Anlaufstelle und Treffpunkt für umweltgerechte und naturschützende Tätigkeiten im regionalen Umweltschutz und in der Umweltbildung.

www.truz.org

Trinationales Institut für Pflanzenforschung (TIP) 

Das Trinationale Institut für Pflanzenforschung (TIP) ist ein virtuelles Institut, bestehend aus sechs Teams von Exzellenzforschungszentren im Bereich Pflanzenbiologie am Oberrhein. Diese Teams sind beim Institut de Biologie Moléculaire des Plantes du CNRS (Projektträger) in Straßburg, beim Karlsruher Institut für Technologie, bei der Universität Freiburg-im-Breisgau und bei der Universität Basel angesiedelt.

Das TIP bietet:

  • ein gemeinsames Forschungsprojekt über die Dynamik der pflanzlichen DNA
  • ein gemeinsames Programm für Bildung und Ausbildung
  • eine gemeinsame Nutzung und Koordination der Hochtechnologie-Plattformen in der Region

Dieses Projekt wird vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Programmes INTERREG IV Oberrhein kofinanziert. Es wird auch von der Schweizerischen Eidgenossenschaft  sowie von den Kantonen von Basel-Land und Basel-Stadt unterstützt.

www.tip-itp.eu

RHEIN-SOLAR

"Ein Exzellenzcluster für organische Solarzellen am Oberrhein"

Das Interreg-Projekt „RHEIN-SOLAR“ vereint Akteure aus Forschung, Energie und Industrie am Oberrhein mit dem Ziel, ein wissenschaftliches Exzellenz-Cluster für organische Photovoltaik zu gründen.

Durch eine enge Vernetzung von Expertenwissen und technischen Ressourcen in der Region des Oberrheins sollen die Forschung und Entwicklung von innovativen Produkten der organischen Photovoltaik vorangetrieben werden. Damit soll Innovation und Technologietransfer am Oberrhein gefördert werden.

www.rheinsolar.eu

PhytoRet

Potential der oberrheinischen künstlichen Feuchtgebiete für die Reduzierung von Pflanzenschutzmitteleinträgen in Gewässer

PhytoRet ist ein Interreg-IV-Projekt zum langfristigen Schutz vor Verschmutzung durch Pflanzensschutzmittel des Grundwassers im Oberrheingraben und des Rheins selbst. Eine Laborstudie untersucht das Verhalten von Pflanzenschutzmitteln, die in Pflanzenkulturen am Oberrhein Anwendung finden. Ziel ist es, verschiedene Prozesse, die sich auf die Reduzierung von Pestiziden auswirken, zu charakterisieren und zu modellieren und so zu einem verbesserten ökologischen Zustand beizutragen. Darüber hinaus soll durch das Projekt eine Vernetzung der regionalen Fachleute entstehen.

www.phytoret.eu

Ihre Fragen und Anregungen