Zivilgesellschaft - Potentiale und Herausforderungen

Rheinfest Copyright / Philippe Schalck
Rheinfest Copyright / Philippe Schalck

Kultur

Der Kulturbereich ist hervorragend dafür geeignet, Menschen einander näher zu bringen und die Verständigung zu fördern. Das Oberrheingebiet hat kulturell viel Interessantes zu bieten. Historische Stätten, Museen, Musik- und Theateraufführungen, Film und Fernsehen sowie europaweit ausgerichtete Festivals stehen für Offenheit, Kreativität und Engagement in der zweisprachigen Region.

Erfahren Sie mehr über Kulturprojekte der TMO

Jugend

Engagement für die Jugend ist am Oberrhein ein Anliegen, das ernst genommen und gefördert wird. Die Initiativen und Aktivitäten, die an junge Menschen aus den drei Ländern am Oberrhein gerichtet sind, reichen von grenzübergreifenden Begegnungen bis zu gemeinsamen Projekten.

Erfahren Sie mehr über Jugendprojekte der TMO

Gesundheitswesen

Der Oberrhein verfügt über ein ausgezeichnetes Versorgungsangebot im Gesundheitsbereich.

Erfahren Sie mehr über Gesundheitsprojekte der TMO

Katastrophenschutz und polizeiliche Zusammenarbeit

Auslöser einer vertieften Zusammenarbeit im Bereich Katastrophenhilfe und polizeilicher Zusammenarbeit war der Brand einer Chemie-Lagerhalle im Sandoz-Werk1986 inSchweizerhalle. Auf der Basis von regelmäßigen gemeinsamen Katastrophenübungen wurde im Jahre 1999 eine Arbeitsgruppe Katastrophenhilfe der deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheinkonferenz gebildet. Um eine möglichst optimale Organisation der gegenseitigen Hilfe zu gewährleisten, müssen die Mitglieder der Arbeitsgruppe drei unterschiedliche Bevölkerungsschutz und Verwaltungssysteme berücksichtigen und zugleich Sprachbarrieren überwinden.

Die polizeiliche Zusammenarbeit am Oberrhein basiert auf dem „Lahrer Protokoll” vom September 1997, dem „Mondorfer Abkommen” vom Oktober 1997 und dem deutsch-schweizerischen Polizeivertrag vom April 1997, wodurch die Voraussetzungen für eine direkte operative Zusammenarbeit der Polizeien geschaffen wurden. Der Austausch von Kriminalitätslagebildern und die Übermittlung von Erkenntnissen zu Straftaten und Straftätern bietet die Grundlage für gemeinsame Streifen und Fahndungsaktionen beiderseits des Rheins in Südbaden und im Elsass. Auch mit der Schweiz bestehen entsprechende Vereinbarungen zum Austausch von Beamten bei Großveranstaltungen und Fahndungen sowie zur gegenseitigen Unterstützung bei polizeilichen Sicherheitslagen.

Erfahren Sie mehr über Projekte zum Katastrophenschutz der TMO

Ihre Fragen und Anregungen