Deutschland zieht immer mehr internationale Studenten und Forscher an

24.11.2016, 13:58

Im Jahr 2014 haben ungefähr 85 000 internationale Forscher in Deutschland unterrichtet und  Forschungsarbeit geleistet – dies repräsentiert einen Zuwachs von ungefähr 84 % innerhalb von nur acht Jahren.

Dies ist eine der frappierendsten Feststellungen aus dem letzten Bericht  « Wissenschaft weltoffen 2016 », der jährlich vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem DAAD und dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) veröffentlicht wird. Diese Zahlen zeigen inwieweit es Deutschland gelingt, Forscher aus aller Welt anzuziehen.

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 6?